amag-white
Erfolgsgeschichte

Wie die AMAG ihre SAP-Landschaft auf das digitale Zeitalter vorbereitet

Industrie

Automobilbranche

Hauptsitz

Zürich, Schweiz

Umsatz

4,74 Mrd. EUR

Ergebnisse

  • Vollständige Transparenz über die SAP-Landschaft durch SAP Solution Manager-Integration
  • Abstimmung der SAP- und Nicht-SAP-Applikationslandschaft

  • Gemeinschaftlich gepflegte EA-Plattform mit qualitativ hochwertigen Daten

  • Vorbereitung der Transformation auf SAP-Architekturen der nächsten Generation (z.B. S/4HANA)

  • Grundlage für eine innovative und schnelle IT
     

Die Herausforderung

Eine komplexe, SAP-basierte IT-Landschaft

 Die AMAG prägt die Automobilindustrie der Schweiz seit 1948. Heute verantwortet das Unternehmen 30% der Autoimporte des Landes und ist eine der bekanntesten Schweizer Marken.

Für ein effizientes Management der gesamten Lieferkette vom Autolieferanten bis zum Autohändler nutzt die Unternehmensgruppe eine komplizierte SAP-basierte IT-Landschaft mit mehreren SAP-Instanzen und -Clients, SAP-Branchenlösungen sowie Add-ons, die entweder selbst entwickelt wurden oder von Drittanbietern stammen. Mit dieser komplexen Architektur verwaltet die AMAG 85.000 importierte Autos jährlich sowie 100.000 Leasingverträge und 120.000 unterschiedliche Ersatzteile. Diese gewaltige IT-Landschaft bindet jedoch auch Ressourcen und stellt schwerwiegende Technologierisiken dar.

 

 

„Wir waren uns alle einig, dass Transparenz der Schlüssel zum Erfolg ist. LeanIX hat uns dabei geholfen, einen Überblick über unsere SAP-Landschaft zu erhalten und innerhalb weniger Wochen zu verstehen, in welche Richtung wir uns entwickeln sollen.“

Andreas Puke,
IT Architecture Manager, AMAG

Andreas Puke

Die Lösung

Eine transparente IT

Umfassende Transparenz in der SAP-Landschaft

Der CIO war überzeugt, dass eine grundlegende Änderung notwendig war und entschied sich für die Einführung eines schlanken Enterprise Architecture Managements. Andreas Puke wurde daraufhin zum Enterprise Architekten ernannt, der dem CIO direkt Bericht erstattet. Es wurde sehr schnell deutlich, dass Transparenz und ein gemeinsames Verständnis wesentliche Voraussetzungen für die erfolgreiche Transformation der IT-Landschaft waren. Insbesondere im Hinblick auf die SAP-Landschaft haben Missverständnisse bei Begriffen wie Instanzen, Clients, Add-ons, Branchenlösungen und Erweiterungspakete in der Vergangenheit zu mühsamen und unnötigen Diskussionen geführt.

Schnelle Erfolge erzielen

Da LeanIX einen schlanken Ansatz verfolgt, besonders benutzerfreundlich ist und Quick-Wins ermöglicht, war das datengetriebene EAM-Tool die ideale Lösung für die AMAG. Statt die SAP-Informationen manuell in LeanIX zu erfassen, entschied sich das Team, die Daten mit dem SAP Solution Manager in das EAM-Tool zu laden. Eine Zuordnung mit dem Fact Sheet-Modell von LeanIX wurde entwickelt, die nicht nur eine eindeutige Definition der technischen Integration sicherstellt, sondern auch für ein gemeinsames Grundverständnis sorgt.

Zunächst wurden einheitliche SAP-Begriffe festgelegt. Anschließend wurde die Integration halbautomatisch mithilfe von Dateiimporten durchgeführt. Zuletzt wurde das Feedback der Stakeholder ausgewertet, bevor im letzten Schritt eine vollständig automatisierte Integration eingerichtet wurde. Um den Business Value des Projekts aufzuzeigen, sollte besonders bei den wichtigsten IT-Daten eine hohe Datenqualität erreicht, Transparenz über noch laufende Projekte geschaffen und veraltete Systeme außer Betrieb genommen werden. Nachdem der konkrete Mehrwert dieses neuen Ansatzes demonstriert wurde, sollte der Wirkungsraum auf das gesamte Unternehmen ausgeweitet werden.

Auf dem Weg zur Transformation

Nach einigen ersten schnellen Erfolgen musste das EA-Team die AMAG durch eine erfolgreiche Transformation leiten. Basierend auf den zuverlässigen Informationen in LeanIX kann die AMAG jetzt eine Entscheidung über die Zukunft der SAP-Landschaft treffen – eine Landschaft, die sich mit der Einführung von SAP S/4HANA und neuen flexiblen Hosting-Modellen ändert. Mit der Digitalisierung gehen neue Herausforderungen einher, wie digitale Ausstellungsräume und das Tracking von Ersatzteilen, die das gesamte Geschäftsmodell der AMAG verändern.

Ein Maß an Experimentierfreudigkeit und Offenheit gegenüber neuen IT-Betriebsmodellen wie DevOps waren erforderlich, ebenso wie eine Abstimmung der Maßnahmen mit der vorhandenen SAP-Landschaft. Mit LeanIX verfügt die AMAG stets über aktuelle Informationen über ihre IT-Landschaft, die sie bei der fortschreitenden Digitalisierung unterstützen.

Der Erfolg

Eine innovative IT-Landschaft

Durch den halbautomatischen Import über den SAP Solution Manager konnte die AMAG Transparenz über die SAP-Landschaft herstellen. Dieser neu gewonnenen Transparenz ist es zu verdanken, dass das Unternehmen umgehend Quick-Wins realisieren konnte.

Dank der zuverlässigen Datenbasis in LeanIX konnte die AMAG zu einer SAP-Landschaft der nächsten Generation übergehen und zusätzlich mit der Entwicklung innovativer IT-Services beginnen

Amag_building

Mit LeanIX verfügt die AMAG stets über aktuelle Informationen über ihre IT-Landschaft, die sie bei der fortschreitenden Digitalisierung unterstützen.

Erfolgsgeschichten

Vertrauen Sie nicht nur auf unser Wort – sondern lesen Sie auch, was unsere Kunden erlebt haben und wie LeanIX ihnen bei der Implementierung eines erfolgreichen Enterprise Architecture Managements geholfen hat.

AMAG

EA Suite

Wie die AMAG ihre SAP-Landschaft auf das digitale Zeitalter vorbereitet

AMAG

Automotive

Erfahren Sie, wie die AMAG mithilfe der zuverlässigen Datenbasis in LeanIX die Grundlage für eine innovativere und schnellere IT schaffen konnte.

Mehr erfahren
C&A

EA Suite

Ein Greenfield-Ansatz für die IT-Modernisierung mit C&A und LeanIX

C&A

Consumer | Retail

„Dank der akkuraten und konfigurierbaren Übersichten über unsere sich verändernde IT- Landschaft, auf die wir jederzeit in LeanIX zugreifen können, arbeitet das EA-Team nun enger mit den Executive Teams zusammen und unterstützt so das digitale Einzelhandelsgeschäft für das gesamte Unternehmen.“

Mehr erfahren
Compass Group

EA Suite

Wie die Compass Group Australia ein erfolgreiches EA-Programm entwickelte

Compass Group

Consulting | Services

Die Compass Group ist ein britisches Catering-Unternehmen, das jährlich rund 5,5 Milliarden Mahlzeiten in etwa 50 Ländern serviert. Erfahren Sie, wie das Unternehmen dank LeanIX nun über eine zuverlässige Datenbasis verfügt.

Mehr erfahren
Degreed

SaaS Intelligence

Wie Degreed Transparenz über seine Softwareausgaben schafft

Degreed

Tech | Media | Telecom

„Die Verwaltung von Mitarbeiter- und Softwareausgaben gestaltet sich am schwierigsten. [LeanIX SaaS Intelligence] hat hier eine große Last von unseren Schultern genommen.“

Mehr erfahren
Donner & Reuschel AG

EA Suite

Wie Donner & Reuschel AG seine IT-Komplexität mit LeanIX reduzieren konnte

Donner & Reuschel AG

Banking | Financial | Insurance

„LeanIX hat selbst denjenigen in meine Unternehmen geholfen, die keine Enterprise Architekten sind. Dank des Tools können nun mehr Disziplinen zusammenarbeiten.“

Mehr erfahren
DTU

EA Suite

Wie DTU LeanIX zur Optimierung von IT-Ressourcen einsetzt

DTU

Public Sector | Education

Dank der LeanIX EA Suite ist die IT-Abteilung der DTU nun besser gerüstet, um die technologischen Kapazitäten zum Nutzen der Studenten, Forscher und Professoren vorauszubestimmen.

Mehr erfahren
EBSCO

EA Suite

Wie EBSCO Information Services eine datengetriebene Enterprise Architektur mit LeanIX implementieren konnte

EBSCO

Tech | Media | Telecom

Mithilfe von LeanIX konnte EBSCO Datensilos beseitigen und zu einem transparenten, agilen Unternehmen werden.

Mehr erfahren
Gruner + Jahr

Cloud Intelligence

Wie Gruner + Jahr Multi-Cloud-Governance mit LeanIX Cloud Intelligence etabliert

Gruner + Jahr

Consulting | Services

Ein Blick auf die Erfolge von Gruner + Jahr im Bereich Multi-Cloud-Governance mit LeanIX Cloud Intelligence.

Mehr erfahren
DEMO

Bringen Sie Ihre digitale Transformation ins Rollen!

Demo vereinbaren