Pressemitteilung
22. September 2022

LeanIX Connect Summit Europe 2022: Fähigkeit zur Veränderung bestimmt die Zukunft von Unternehmen

Führende Köpfe der IT-Branche bewerten kontinuierliche Transformation als Herausforderung und Erfolgsschlüssel gleichermaßen

Berlin/Bonn, 22. September 2022 – Unternehmen sehen sich tief greifenden Veränderungen auf zahlreichen Ebenen gegenüber – technologisch, ökonomisch, politisch und gesellschaftlich. Nicht nur die Anzahl dieser Veränderungen, auch deren Frequenz nimmt in hohem Maße zu.
Die Vortragenden und Gäste des hochkarätig besetzten internationalen LeanIX Connect Summits in Berlin (20./ 21. September 2022) waren sich einig: Unternehmen müssen den Umgang mit Veränderungen zur zentralen Geschäftsfähigkeit ausbauen, um zukünftig erfolgreich zu sein.
IT-Verantwortliche können die Voraussetzungen dafür schaffen: mit einer hohen Qualität und umfassenden Verfügbarkeit von Daten zur Software-Landschaft sowie mit Lösungen, die eine Kollaboration aller Stakeholder im Unternehmen ermöglichen.

Keynote André Christ: LeanIX Connect Summit Europe 2022

Der US-amerikanische Wirtschaftsprofessor Leon C. Megginson hat in den 1960er Jahren in Anlehnung an die Evolutionstheorie von Charles Darwin festgestellt, dass auch für Unternehmen gilt: Es überlebt nicht unbedingt das stärkste oder klügste, sondern dasjenige, das sich am besten an sich verändernde Umstände anpassen kann.

LeanIX-CEO André Christ geht noch einen Schritt weiter und weist auf die aktive Rolle hin, die Unternehmen spielen sollten: „Wir erleben durch externe Einflüsse einen permanenten und unvermeidlichen Wandel. Den gilt es zu gestalten. Um im Wettbewerb vorne dabei zu sein, müssen Unternehmen auch selbst disruptive Impulse setzen, Veränderungen erzeugen und Neues in die Welt bringen. Kontinuierliche Transformation bedeutet sowohl stetige Adaption als auch Innovation. Wer sich behaupten und etwas bewegen will, muss seinen Umgang mit Veränderungen ändern.“

IT-Verantwortliche müssen die richtigen Weichen stellen

Geschwindigkeit darf nicht das einzige Maß für Transformation sein: Wichtig ist ein strategisches und methodisches Vorgehen, um die Reaktionsfähigkeit von Unternehmen zu verbessern und Innovationen zu ermöglichen. Sich an Veränderungen anzupassen und zukünftige Störungen zu antizipieren, erfordert ein hohes Maß an Agilität. Die Voraussetzung dafür ist zum einen eine qualitativ hochwertige Datenbasis über die Software-Landschaft und die Verantwortlichkeiten, die mit möglichst geringem manuellen Aufwand hergestellt und aktualisiert werden kann. Zum anderen müssen diese Informationen für alle Stakeholder verfügbar sein, um eine gemeinsame Sprache von Business und IT zu etablieren. Nur mit der Demokratisierung von Daten lässt sich Kollaboration und Agilität im Unternehmen fördern.

Was braucht die IT für die Bewältigung dieser Aufgaben? Die Anforderungen an eine Software-Lösung für die kontinuierliche Transformation der Corporate- und Produkt-IT sind klar: Sie sollte mit Hilfe von automatisierten Abläufen den manuellen Aufwand reduzieren. Komplexe Informationen müssen mit allen wechselseitigen Abhängigkeiten erfasst werden können – und gleichzeitig in aggregierter Form einfach zugänglich und nutzbar sein.

LeanIX baut seine Continuous Transformation Platform® weiter aus

Mit SaaS-Lösungen für Enterprise Architecture Management, SaaS-Management und Value Stream Management unterstützt LeanIX die Unternehmen bei der Organisation, Steuerung und Entwicklung ihrer Software-Landschaften. Beim LeanIX Connect Summit Europe 2022 stellte das Unternehmen drei neue Features vor, um die IT bei den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen optimal zu unterstützen

Import API für SaaS Discovery

Die SaaS Management-Plattform (SMP) von LeanIX ermöglicht mit einer Vielzahl von Out-of-the-Box-Integrationen zu Finanz-, SSO- und CASB-Systemen die automatisierte Erfassung von vorhandenen SaaS-Applikationen im Unternehmen. Darüber hinaus gibt es jedoch in vielen Firmen eine große Anzahl weiterer Systeme und Anwendungen, die ebenfalls Daten über SaaS enthalten. Um zukünftig alle Systeme in die automatische Detektion von SaaS-Applikationen einbinden zu können, lanciert LeanIX eine neue Import API. Diese API bietet Kunden einen offenen Endpunkt, um schnell und einfach weitere Daten aus beliebig vielen Systemen in LeanIX SMP zu importieren.

Rollup in Heatmap-Reports

In großen Unternehmen können Heatmap-Reports zur Software-Landschaft so groß werden, dass sie in ihrer Gesamtheit schwer zu erfassen sind. Mit der neuen Rollup-Ansicht bietet LeanIX den Nutzern seiner Lösung für Enterprise Architecture Management (EAM) die Möglichkeit, Daten schnell in einem aggregierten Format abzubilden. Mit nur zwei Klicks lässt sich eine quantitative Übersicht erzeugen, die umfassende Einblicke und Analysen ermöglicht und es erlaubt, bei Bedarf auch tiefergehende Details aufzurufen. Das neue Feature vereinfacht das Erstellen übergreifender Reports und reduziert die Vorbereitungszeit für Management- und Board-Präsentationen erheblich.

Neue Automations-Trigger und -Bedingungen

Erst vor wenigen Wochen hat LeanIX regelbasierte No-code-Automatisierungen in seiner EAM-Lösung eingeführt. Schon jetzt wurde der Funktionalitätsumfang entscheidend erweitert, so dass es nun möglich ist, die Stakeholder-Verantwortlichkeit bei der Datenpflege im EA-Repository sowie die Vollständigkeit von Daten weiter zu verbessern. Alle Automatisierungen folgen dabei demselben einfachen Muster: Durch die Festlegung bestimmter Trigger und Bedingungen werden automatisch Aktionen ausgelöst – das heißt, die Automations-Funktion vereinfacht es, die Datenqualität neuer oder geänderter Einträge sicherzustellen, Aktionspunkte zu definieren oder Datenverantwortliche zu benachrichtigen. Das beschleunigt die Wertschöpfung, reduziert zeitaufwändige manuelle Aufgaben und fördert die Zusammenarbeit zwischen Business und IT.

Keynotes und Fallbeispiele vom LeanIX Connect Summit Europe 2022: Kostenfrei verfügbare Aufnahmen unter https://www.leanix-connect.com/europe

Über LeanIX

Die Continuous Transformation Platform® von LeanIX wird von der Corporate IT und Produkt-IT für umfassende Transparenz und eine bessere Governance im Unternehmen eingesetzt. Kunden organisieren, planen und steuern weltweit ihre Software-Landschaften mit dem automatisierten und datengetriebenen Ansatz von LeanIX. Mit SaaS-Lösungen für Enterprise Architecture Management, SaaS-Management und Value Stream Management hilft LeanIX den Unternehmen, fundierte Entscheidungen zu treffen und Transformationen zu beschleunigen. Das nutzen Hunderte global agierende Kunden wie Adidas, Atlassian, Bosch, Dropbox, Santander oder Workday. LeanIX hat seinen Hauptsitz in Bonn (Deutschland) sowie Niederlassungen in Boston (USA), Hyderabad (Indien) und auf der ganzen Welt.