DER ULTIMATIVE GUIDE ZU

Business Transformation

Alles über Business Transformation (BT), BT Frameworks, Vorteile von Business Transformation, Arten der Business Transformation und Beispiele bekannter Unternehmen.

Einführung in die Business Transformation

Es ist kein Geheimnis, dass Unternehmen mit den sich verändernden Märkten und Kundenbedürfnissen Schritt halten müssen, um erfolgreich zu sein. Dies gilt auch in unserer heutigen Welt, die immer stärker von der Digitalisierung und technologischen Automatisierung geprägt wird. In den meisten Fällen können Unternehmen, die weiterhin wettbewerbsfähig bleiben möchten, diesen Veränderungen eben nicht nur mit einem neuen Managementansatz oder kleinen Anpassungen der Lieferkette begegnen. Tatsächlich haben einige der erfolgreichsten globalen Unternehmen, die in den letzten zehn Jahren ein exponentielles Wachstum verzeichnen konnten, eine Business Transformation vollzogen.

Der Begriff „Business Transformation“ ist noch relativ neu und tauchte das erste Mal in der IT und der Managementberatung auf. Experten beider Branchen erkannten, dass externe Marktveränderungen nach einem umfassenden Wandel in den Geschäfts- und Betriebsmodellen verlangten. Unternehmen mussten also ihre Betriebsmodelle überdenken und grundlegende Veränderungen an den Prozessen, Technologien und auch dem Personal vornehmen. Aber Business Transformation ist viel mehr als nur die Gestaltung eines effizienteren digitalen Systems. Es beinhaltet eine Änderung der Denkweise und die Entwicklung einer zukunftsfähigen Geschäftsstrategie.

 

Was genau ist Business Transformation?

Business Transformation ist ein Überbegriff aller Transformationsprozesse (d.h. betrieblich, kulturell und digital), die ein Unternehmen durchläuft, um Marktveränderungen zu meistern. Das Ziel von Business Transformation ist es stets, einen Mehrwert zu schaffen, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und Kosten zu senken.

Auch wenn der Begriff „Business Transformation“ zunächst recht einfach klingt, ist es doch ein komplexes Konzept, das viele unterschiedliche Ebenen enthält. Eine erfolgreiche Business Transformation dauert mehrere Monate oder sogar Jahre. Da Business Transformation und die dafür zu treffenden Entscheidungen das gesamte Unternehmen betreffen, muss diese Transformation von der Führungsebene angestoßen und vorangetrieben werden. Der CEO oder der Vorstand sind für die Verwaltung aller Aufgaben zuständig, die mit der Business Transformation in Verbindung stehen, und müssen zudem die Unternehmensversion neu definieren. Indem sie ihr Geschäftsmodell grundlegend überdenken und entscheiden, welche Änderungen an Prozessen, dem Personal oder Systemen vorgenommen werden müssen, tragen sie maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens bei und schaffen einen Mehrwert für die Zukunft.

 

Die fünf Vorteile von Business Transformation

Die Durchführung einer Business Transformation ist keine leichte Aufgabe. Es erfordert kluge strategische Entscheidungen, die den einzelnen Capabilities eines Unternehmens Rechnung tragen. Aber eine erfolgreich umgesetzte Business Transformation bietet Unternehmen eine Reihe an Vorteilen. Zudem sollte nicht vergessen werden, dass dieser Schritt auf lange Sicht die einzige Wahl für Unternehmen darstellt, die ihre Position im Markt verteidigen oder ausbauen wollen. Im Folgenden sind die fünf wichtigsten Vorteile aufgeführt, die Sie mit einer erfolgreichen Business Transformation realisieren können:

  1. Erhöhte Effizienz: Neue integrierte Technologien sind der Grundstein für die intelligente Automatisierung, mit der Prozesse in der Fertigung optimiert werden. Intelligente Maschinen und Edge Computing ermöglichen einen sofortigen Dateneinblick und unterstützen so eine schnelle Entscheidungsfindung.
  2. Gesteigerte Produktivität: Durch den Einsatz digitaler Technologien können Unternehmen ihren Output maximieren und Ressourcenverschwendung minimieren. Durch die Nachverfolgung automatisierter Produktionsprozesse und Datenanalysen ist es einfacher, die benötigte Materialmenge vorherzusagen und zu verwalten.
  3. Kapitalrendite (ROI): Eine höhere Effizienz und gesteigerte Produktivität führt zu einer besseren Kapitalrendite. Viele Unternehmen zögern zunächst, große Summen in neue digitalisierte Systeme zu investieren, obwohl sich die Amortisationszeit solcher Systeme häufig auf nur fünf Jahre beläuft.
  4. Mehr Nachhaltigkeit: Business Transformation ermöglicht es Unternehmen, intelligente Energie-Managementsysteme zu implementieren. Durch die Überwachung und Erfüllung der festgelegten Nachhaltigkeitsziele können Unternehmen ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten und ihr Image aufwerten.
  5. Erhöhte Sicherheit: Automatisierte Produktionslinien tragen dazu bei, menschliches Eingreifen auf ein Minimum zu reduzieren. Robotik und künstliche Intelligenz (AI) bieten bessere Kontrollmöglichkeiten und schützen Arbeitskräfte, indem sie gefährliche Aufgaben übernehmen.

 

Unterschiedliche Arten von Business Transformation

Auch wenn Business Transformation viel mit der Einführung neuer digitaler Technologien zu tun hat, geht es dabei doch um mehr, als lediglich bestehende Systeme durch automatisierte Systeme zu ersetzen. Wie bereits beschrieben, handelt es sich bei Business Transformation um eine Vielzahl von Transformationen, die sechs unterschiedlichen Kategorien zugeordnet werden können. Eine erfolgreiche Business Transformation kann nur dann erfolgen, wenn allen sechs Kategorien die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt wird. Im Folgenden finden Sie die sechs Arten von Business Transformation:

 

Unternehmenstransformation

Business Transformation beginnt mit der Umgestaltung der Unternehmensstrukturen und dem Betriebsmodell. Dieser sich ständig weiterentwickelnde Prozess wird vom Management vorangetrieben und stellt die Mitarbeiter in den Mittelpunkt. Eine Transformation kann nur dann erfolgreich stattfinden, wenn die Mitarbeiter die neuen Arbeitsprozesse mittragen und die Transformation unterstützen.

 

Management-Transformation

Neue Generationen haben hierarchische Strukturen und interne Beziehungen neu definiert. Starre Systeme und zu viele Akteure behindern das Unternehmenswachstum und erschweren die Förderung von Talenten. Hinzu kommt, dass ein flexibleres und auf Zusammenarbeit setzendes Führungsmodell sich leicht an künftige Veränderungen anpassen kann.

 

Kulturelle Transformation

Diese Kategorie beschreibt vermutliche die schwierigste Transformation für alteingesessene Unternehmen, da fest etablierte Denkweisen im gesamten Unternehmen infrage gestellt werden müssen. Die Einführung einer neuen Unternehmenskultur kann erst dann erfolgen, wenn die Management-Transformation stattgefunden hat und eine neue Unternehmensvision definiert wurde.

 

Digitale Transformation

Während der digitalen Transformation müssen Unternehmen eine digitale strategische Denkweise an den Tag legen und ihr Geschäftsmodell im Einklang mit dieser neuen Denkweise verändern. Die Führungsebene entwickelt dafür eine digitale Business Transformation-Strategie und entscheidet, wie moderne Technologien die Produkte und die Customer Experience (CX) verbessern können.

 

Transformation der Informationssysteme

Im Mittelpunkt ein jeder Business Transformation steht die Transformation der Informationssysteme. Dies beinhaltet alle Bereiche des Informationsmanagements wie Technologien, Prozesse und Mitarbeiter. Die Integration neuer Technologien bedeutet auch, dass eine Vielzahl neuer Daten generiert wird, die analysiert und abteilungsübergreifend verwendet werden können.

 

Transformation der Geschäftsprozesse

Die Ermittlung verbesserungswürdiger Geschäftsprozesse ist ein entscheidender Schritt zur Steigerung der Effizienz. Es ist wichtig, verschiedene Optionen abzuwägen, die sich vorteilhaft auf Zeit und Ressourcen auswirken. Durch die Automatisierung repetitiver Aufgaben mittels digitalisierter Tools können Arbeitskräfte mehr Zeit in wertschöpfende Prozesse investieren und Unternehmen sich auf ihre Kerngeschäftsprozesse konzentrieren.

Worauf Sie bei einem modernen EA-Tool achten sollten

Poster

Worauf Sie bei einem modernen EA-Tool achten sollten

Erfahren Sie, wie genau traditionelle EA-Tools Sie davon abhalten, einen Mehrwert für Ihr Unternehmen zu schaffen. Finden Sie heraus, was moderne EA-Tools auszeichnet.

Enterprise Architecture Success Kit

White Paper

Enterprise Architecture Success Kit

Hilfreiche Ideen für einen reibungslosen Start und langfristigen Erfolg bei der Etablierung einer Enterprise Architecture.

Enterprise Architecture Roadmap

Poster

Enterprise Architecture Roadmap

6 Schritte für einen schnellen und nachhaltigen Mehrwert

Der Enterprise Architect von morgen

White Paper

Der Enterprise Architect von morgen

Der Enterprise Architect der Zukunft muss fünf Eigenschaften erwerben, um sein Unternehmen zum Erfolg zu führen. Erhalten Sie praktische Tipps darüber, wie man datengesteuert, agil und zukunftsorientiert arbeiten kann.

Enterprise Architecture Insights Report 2019

White Paper

Enterprise Architecture Insights Report 2019

Assessing the current state of Enterprise Architecture.

A cross-industry study based on 1800+ responses from IT Managers, Enterprise Architects, Solution Architects, and IT Architects.

Ein agiles Framework zur Implementierung von TOGAF®

Poster

Ein agiles Framework zur Implementierung von TOGAF®

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man TOGAF mit einem schlanken EA-Tool umsetzt.

Neun typische Anwendungsfälle für Enterprise Architecture

White Paper

Neun typische Anwendungsfälle für Enterprise..

Drei Bereiche, in denen Enterprise Architecture Management einen Mehrwert bietet - und die neun am häufigsten gelösten Anwendungsfälle.

Tool zur Reifegradbewertung Ihrer Enterprise Architecture

Tools

Tool zur Reifegradbewertung Ihrer Enterprise..

Verwenden Sie dieses Tool, um die Reife Ihrer Enterprise Architecture zu bewerten.

Sieben Schritte für eine erfolgreiche Business Transformation

In Anbetracht all der verschiedenen Arten von Business Transformations ist es nicht weiter verwunderlich, dass jeder Transformationsprozess mehrere Schritte umfasst. Wenn eine Business Transformation nicht gut geplant ist, kann dies zu schwerwiegenden Störungen im Unternehmen und unnötigen Umsatzeinbußen führen. Im Folgenden haben wir die sieben wichtigsten Schritte aufgelistet, die jeder erfolgreichen Business Transformation zugrunde liegen.

 

Strategie

Noch bevor man über Transformationsprojekte oder dergleichen spricht, sollten Unternehmen realistische Strategien für ihre Business Transformation aufsetzen. Damit Unternehmen ihre Vision des angestrebte Betriebsmodells präzise festlegen können, müssen sie sich zunächst ein Bild von ihrer Ausgangssituation machen. Jede Entscheidung, die während der Business Transformation getroffen wird, sollte sich an dieser Vision orientieren.

 

Leadership etablieren

Neben der Management-Transformation müssen Unternehmen einen Programmleiter oder ein Team einsetzen, die den Übergang zum neuen Betriebsmodell beaufsichtigen. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Transformation das dafür festgelegte Budget nicht überschreitet und müssen zudem sicherstellen, dass die Unternehmensvision im Mittelpunkt aller Entscheidungen steht. Der CEO, CFO und die Vorstandsmitglieder sind ideale Kandidaten für diese Aufgaben.

 

Planung und Umfang

In diesem Schritt wird die allgemeine Strategie genauer definiert. Ein Unternehmen muss all jene Bereiche, Arbeitsprozesse und Systeme ausmachen, die von der Transformation betroffen sein werden. Dies hilft bei der Erstellung von Unterprojekten sowie der Festlegung der Projektzeitrahmen und des zur Verfügung stehenden Budgets. Zudem sollten Unternehmen stets planen, wie sie diese Änderungen ihren Mitarbeitern und Kunden vermitteln.

 

Transformationsteam etablieren

Für Programm-Governance muss der Programmleiter sogenannte Transformationsmanager ernennen, die bestenfalls die einzelnen großen Abteilungen des Unternehmens repräsentieren wie HR, Finanzen und IT. Es liegt in ihrer Verantwortung, pünktlich zu liefern, das Team zu motivieren und die Roadmap einzuhalten. Viele Unternehmen richten für diese Zwecke ein Programm-Management-Büro ein, das den Erfolg der Transformation überwacht und potenzielle Probleme frühzeitig erkennt.

 

Ressourcen aufbauen

Man sollte nicht davon ausgehen, dass das Transformationsteam über alle Fertigkeiten verfügt, die für eine erfolgreiche Business Transformation notwendig ist. Deswegen suchen sich die meisten Unternehmen Hilfe und stellen erfahrene Experten ein, die mit dem Programmleiter und den Transformationsmanagern zusammenarbeiten. Mit einem gut zusammengestellten Team trifft wertvolles Insiderwissen auf eine neutrale Perspektive.

 

Umsetzung

Bei so vielen Ebenen und Schritten wird deutlich, dass eine Business Transformation nicht einfach über Nacht passiert. Abhängig von der Unternehmensgröße können von der Strategiedefinition bis zur Umsetzung mehrere Jahre vergehen. Es ist wichtig, alle Mitarbeiter in die Transformation einzubeziehen und den Umsetzungsplan regelmäßig neu zu bewerten und ihn während des Transformationsprozesses gegebenenfalls anzupassen.

 

Integration

Die kritischste Phase während des gesamten Transformationsprozesses beginnt unmittelbar nach der Umsetzung der Veränderungen. Neue Arbeitsweisen und neue Systeme können zunächst eine große Herausforderung darstellen. Deswegen sollten alle Mitarbeiter noch vor der Umsetzung entsprechend geschult und während der Integrationsphase angemessen unterstützt werden.

 

Das moderne Business Transformation Framework

Wenn Unternehmen eine Transformation anstreben, können sie sich an einer Reihe von Business Transformation Frameworks orientieren. Aber da die Planung und Umsetzung von Transformationen viel Zeit in Anspruch nehmen, sollte man sich stets vor Augen führen, dass besonders digitale Transformationen ein ausgereiftes und agiles Framework erfordern. Innovationen enden nicht mit der Einführung neuer Technologien. Sie entwickeln sich konstant weiter und zwingen Unternehmen dazu, eine kontinuierliche und sich stets wandelnde Transformation durchzuführen. Um den Konflikt zwischen Alltagsbetrieb und Innovationen zu meistern, wurde das „Modern Business Transformation Framework“ (MBT) entwickelt.

Im Gegensatz zu anderen Frameworks für digitale Transformationsstrategien verfolgt das MBT-Framework einen ganzheitlichen Ansatz. Das Framework ermöglicht es Unternehmen, inkrementell Verbesserungen durchzuführen. Einer der wichtigsten Vorteile dieses Frameworks ist die Tatsache, dass Business Transformation als fortlaufender Prozess angesehen wird, der immer wieder überprüft und angepasst werden muss, damit Unternehmen auch weiterhin mit den neusten Innovationen Schritt halten können. Das Framework basiert auf drei Säulen, auf die im Folgenden näher eingegangen wird:

Capabilities fördern: Bereiche des Geschäftsbetriebs ermitteln, die optimiert und auf innovative Veränderungen vorbereitet werden sollten.

Systeme verbessern: In diesem agilen Prozess werden die internen System-Capabilities durch inkrementelle Einführung verbessert.

Innovationen einbetten: Innovationen einbetten und den maximalen Mehrwert aus innovativen Ideen schöpfen.

Da dieses Framework wie ein Zyklon aufgebaut ist, wird mehr Effizienz erzeugt, wenn die äußeren Säulen „Capabilities fördern“ und „Systeme verbessern“ zusammenarbeiten. Schließlich bezieht der Kern seine Energie aus der Dynamik der beiden äußeren Säulen.

 

Beispiele für Business Transformations

Es gibt einige Beispiele erfolgreich durchgeführter Business Transformations, von denen sich Unternehmen inspirieren lassen können. Unternehmen wie Nokia, IBM und Netflix sind drei solcher Beispiele:

Nokias Business Transformation

Nokia ist ein herausragendes Beispiel für ein Unternehmen, das sich einer grundlegenden Transformation unterziehen musste, um sich an die veränderten Marktdynamiken anzupassen. Zwischen 1985 und 1995 erweiterte das Unternehmen sein ursprüngliches Produktportfolio, das zu jener Zeit noch Papier, Gummi und Kabel umfasste, und spezialisierte sich auf Unterhaltungselektronik. Später wurde dieses Segment durch mobile Telekommunikationsnetzwerke ersetzt. Neben dem Produktportfolio von Nokia wurden auch immer wieder die Handlungsmuster des Unternehmens angepasst. Auf Fusionen und Übernahmen folgte fast immer ein organisches Wachstum. Zudem reagierte das Unternehmen nicht nur schnell auf Markveränderungen, sondern auch auf Kundenbeschwerden oder ineffiziente Produktionsprozesse.

IBMs Business Transformation

Das multinationale Technologieunternehmen IBM dient als weiteres Beispiel einer beeindruckenden Business Transformation, die sich tatsächlich über mehrere Jahrzehnte erstreckte. Nur wenige wissen, dass das Unternehmen zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts Uhren und Schreibmaschinen herstellte. Mit dem Aufkommen der Computer erweiterte das Unternehmen sein Portfolio und wird auch heutzutage noch als führendes Unternehmen für „Geschäftsmaschinen“ angesehen. IBM verlagert zurzeit seinen Schwerpunkt weg von der Hardware und hin zum Software- und Services-Modell und folgt damit dem größten Trend in der IT-Branche. Genau wie Nokia erreichte IBM diese Transformation durch die Übernahme von Unternehmen in der Software- und Services-Branche.

Netflix´ Business Transformation

Als jüngeres Beispiel einer erfolgreichen Business Transformation kann die Streamingplattform Netflix angeführt werden. Das Unternehmen beweist immer wieder, dass es Technologien optimal einsetzt und sich sowohl flexibel als auch schnell an sich verändernde Marktbedingungen anpassen kann. Netflix begann als ein DVD-Verleih, der DVDs per Post an seine Kunden versandte, wechselte jedoch dann zum digitalen Vertrieb. Seit 2012 produziert das Unternehmen auch selber Filme und Serien. Netflix ist das erste Unternehmen, das seine monolithische Architektur zugunsten einer Cloud-basierten Microservices-Architektur aufgab, um Serverausfällen vorzubeugen. Zudem ist das Unternehmen bekannt für seine Arbeitskultur, die auf Freiheit und Verantwortung basiert.

 

Fazit

Die obigen Beispiele machen deutlich, dass Business Transformation nicht nur eine Option für etablierte Unternehmen ist, sondern notwendig für langfristigen Erfolg. Unternehmen, die Transformationschancen nicht wahrnehmen, weil sie den Status Quo beibehalten möchten, verfolgen mit diesem Ansatz eine recht kurzsichtige Geschäftsstrategie, die zu Wachstumseinbußen sowie zu Wertverlust führen. Dennoch sollten sich Unternehmen der Tatsache bewusst sein, dass solch große Veränderungen der bestehenden Betriebsmodelle nicht von heute auf morgen passieren und ein kluges Business Transformation Management sowie ein dynamisches Framework erfordern. Mit der Unterstützung von Experten und einem scharfen Blick für Innovationen kann jedes Unternehmen seine Leistung maximieren und eine Business Transformation vollziehen, mit der sie neues Potenzial erschließen können.

DE-WP-BTM-Resource_Page_Thumbnail-1

Gratis Poster

Beschleunigen Sie den Wandel in Unternehmen mit einem EA-Management-Tool

Download

Benefit-Section Headline - TBD

Jetzt kostenlos herunterladen

Beschleunigen Sie den Wandel in Unternehmen mit einem EA-Management-Tool

check-alt

Wie BTM funktioniert

check-alt

Mit welchen neuen Mechanismen Sie Transparenz über IT- und Business Transformationen schaffen können

check-alt

Wie Sie gemeinsam mit Business Stakeholdern Änderungen planen können

check-alt

Mit welchen praktischen Methoden Sie Ihre Zielarchitektur bestimmen können